Familienhundekurs / Alltagstraining

 

Kursleiterin 

Ilse PESCHA 

geprüfte ÖHU Trainerin

 

 

Kurszeiten:

Donnerstag:

Anfänger 19:00 bis 20:00

Fortgeschrittene 20:00 bis 21:00

 

 

Hunde waren früher vielseitig  eingesetzt:

als Hof-und Wachhunde, Hüte- oder Jagdgefährten dienten sie den Menschen als zuverlässige „Mitarbeiter“.

Nur wenige privilegierte Schichten konnten sich auch Schoßhunde leisten.

Heute hat sich das Blatt gewendet, die meisten Vierbeiner sind  Familienmitglieder geworden und müssen in der modernen, technisierten Welt zurechtkommen. Die Ansprüche an sie sind allerdings gestiegen. Hunde sollen wachsam sein, aber nicht bellen, mit fremden Menschen und Tieren gut auskommen, anstandslos alleine zu Hause oder im Urlaub im Zimmer bleiben,  mit den verschiedensten Fortbewegungsmitteln fahren, oft auch  stundenlang brav neben dem Besitzer an dessen Arbeitsplatz  verweilen,  stubenrein sein, nicht kaputt machen, nicht jagen,  nicht betteln, nichts vom Tisch klauen,  und immer anstandslos für Streicheleinheiten bereit sein.

Wegbegleitend zum Welpen/Junghundekurs wollen wir im Alltagstraining eben diese Herausforderungen üben.

 

1.) Wir beschäftigen uns mit der  Frage: wer ist mein Hund? Wie sieht er die Welt? Was braucht Hund um ein möglichst artgerechtes Leben an unserer Seite zu führen?  Wie wird ein Hund unter,- aber auch überfordert und wie vermeiden wir dies?  Wie spiele ich richtig  mit dem Hund?

 

2.) Wir üben wichtige Standards:  Rückruf, Leinenführigkeit,  Maulkorbtraining, wichtige Handgriffe für  die Pflege (Ohren, Zähne, Augen, Fell) oder tierärztliche Untersuchungen,  Radfahrer, Kinderwägen, Rollstuhlfahrer  und Jogger ignorieren,

 

3.) Das Leben an der Seite des Menschen zu meistern  bedeutet, vieles zu lernen, und daher fahren wir mit unseren vierbeinigen Freunden auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln, besuchen ein Einkaufszentrum  und ein Kaffeehaus, um dies ebenfalls liebevoll zu  üben.

 

4.) zu guter Letzt:  Koordinationsübungen fördern das Körper,- und Selbstbewusstsein des Tieres und machen dazu noch Spaß.